Die Gemeinde Arola unweit des Ortasees

LagoOrtaMadonnaSassoUmrahmt von einer traumhaften Waldlandschaft liegt die kleine Gemeinde Arola nur wenige Kilometer vom Ortasee entfernt. Mit weniger als 300 Einwohnern ist der Ort ein typisch italienisches Dorf, dessen Straßen mit alten Bauten und kleinen Geschäften gesäumt sind. Ein echtes Highlight ist das Restaurant La Zucca; hier wird man mit authentischer Hausmannskost verwöhnt.

Das Bergdorf Arola und seine Umgebung

Der Ortasee selbst hat für Besucher vieles zu bieten. Neben den wunderschönen Badestränden und -buchten sind es vor allem das atemberaubend schöne Umland und seine hübschen Ortschaften, die zum Erkunden und Entdecken einladen. Die umliegenden Berge sind ein Traum für jeden Wanderer.

Ein guter Ausgangspunkt für Berg- und Naturwandertouren ist das kleine Bergdorf Arola. In den südlichen Bergen der Valsesia gelegen, erlebt man hier noch echte italienische Tradition. Der Legende nach soll selbst Caesar an diesem Ort eingekehrt sein. Neben den umliegenden Bergen und Wanderrouten lassen sich in Arola auch verschiedene Kirchen und andere sakrale Bauten besichtigen. Insbesondere die Pfarrkirche San Bartolomeo bietet sich an. Neben der Gemeinde Arola gibt es eine Vielzahl weiterer kleiner Orte, die mit Museen, Märkten oder kulturellen Veranstaltungen für ein buntes Urlaubsprogramm sorgen.

Das milde Klima genießen

Der Ortasee bietet eine interessante Kombination aus mildem Mittelmeeerklima und alpinem Klima. Dies macht den See zu einem idealen Reiseort für die ganze Familie. Mit durchschnittlich 15 Grad Celsius ist die Ortasee-Temperatur in den Sommermonaten sehr angenehm zum Baden und Schwimmen. „


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/fewoorta/public_html/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *